Kontakt

Von Schweizer Uhrmachern für Schweizer Uhren gegründet. 

Messmethoden

Nach unserem Kenntnisstand handelt es sich bei unseren Teststellen weltweit um die einzigen Kontrollanlagen, die diese Norm industriell anwenden und jährlich mehr als 1.000.000 offizielle Chronometer-Zertifikate ausstellen. Dies entspricht jedoch nur etwa sechs Prozent der Schweizer Uhrenproduktion, was wiederum die Besonderheit des Chronometers unterstreicht.
Dabei werden die in der Norm beschriebenen Prüfbedingungen strikt eingehalten.

An dieser Stelle sei daran erinnert, dass diese Tests keineswegs eine Simulation des Trageverhaltens darstellen.

Es handelt sich um statische Labortests, die nicht an fertigen Uhren sondern an Zeitmessgeräten durchgeführt werden.
Die erzielten Ergebnisse ergeben ein „Abbild“ der Funktionsweise eines Zeitmessgeräts zu einem bestimmten Zeitpunkt und belegen dessen Genauigkeit.

Die strengen Tests sind äußerst selektiv und werden nur von sehr hochwertigen Zeitmessgeräten bestanden.
Es handelt sich also um eine Prüfung ihrer Hochwertigkeit. Das Trageverhalten der geprüften Uhren hängt indes direkt vom Träger selbst ab.
Um das Chronometer-Zertifikat zu erhalten, muss ein Zeitmessgerät nicht nur aus hochwertigsten Bauteilen bestehen, sondern von den besten Uhrmachern und Regleuren bei der Montage besonders sorgfältig geprüft worden sein.
Es handelt sich also um ein Produkt mit sehr hohem Mehrwert, das sich deutlich von der aktuellen Qualitätsuhrenproduktion abhebt.